Kommunalpolitik

Wie alles begann:

Die  “Blue Devils” als Baseball/Softball Abteilung des TV Babenhausen bekamen Zugang zu den Baseball Feldern der Kaserne. Im Zuge dessen hatte ich als Abteilungsleiter erste Kontakte auch mit der Kommunalpolitik in Babenhausen.

Durch den persönlichen Kontakt mit Gabi Coutandin über meine Frau war ich in deren Wahlkampf um das Bürgermeisteramt involviert. Nachdem dieser gewonnen war,  und Gabi C. in Amt und Würden mit einer CDU-Grüne Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung bereits viele Änderungen bewirken konnte, tauchte die Frage auf, was wohl mit einer Mehrheit im Rücken in Babenhausen erreichbar ist. Um diese Frage zu beantworten, nahm ich als Kandidat der SPD an der Kommunalwahl teil und wurde von den Babenäuser Bürgerinnen und Bürgern gewählt. Die SPD Fraktion wählte mich zum Fraktionsvorsitzenden. Seit 2011 arbeite ich also als Repräsentant der größten Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung eng mit der Bürgermeisterin zusammen. Gemeinsam haben wir viel für Babenhausen erreicht.

Um sicherzustellen, das der eingeschlagene Kurs fortgesetzt wird, wenn Gabi Coutandin ihre Amtszeit beendet, stelle ich mich zur Wahl um das Amt des Bürgermeisters. Die SPD Babenhausen hat mich einstimmig zu ihrem Kandidaten gewählt. Die Bürgerinnen und Bürger können im September 2014 entscheiden, ob sie den eingeschlagenen Kurs beibehalten wollen. Dieser zielt nicht nur auf eine positive Entwicklung Babenhausens ab, sondern soll auch durch möglichst breite Zustimmung und eine Verläßlichkeit in Entscheidungen Vertrauen schaffen.

Wir brauchen ein faires Miteinander, ein Zuhören, ein sachliches und fachliches Argumentieren, eine möglichst breite Zustimmung. Das ist nicht einfach, es kostet Kraft, es ist der richtige Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*