Erfolg eines Baugebietes

Wie misst man den Erfolg eines Baugebietes? In der Anzahl an Baukränen, die dort stehen? An Baugruben, oder an fertigen Dächern?

Das Baugebiet Lachewiesen liegt direkt vor der Nase, beim Spaziergang mit dem Hund sehe ich immer wieder Menschen, die sich über den Fortgang beim Bau Ihrer eigenen vier Wände freuen. Abends sind die neuen Straßen mit LED beleuchtet. Hier haben wir etwas Gutes geschaffen. Auch in Harpertshausen ist das neue Baugebiet gut bezogen. Es schließen sich an vielen  Stellen weitere Baulücken.

Einige werden dieses Jahr noch in den Lachewiesen einziehen können. Messen wir also in Weihnachtsbäumen pro Jahr? Allen Bauherren (ist die weibliche Form eigentlich Baudame oder Bauherrin? – den Damen genauso) jedenfalls alles Gute beim Bau und Bezug des neuen Heims.

This entry was posted in Kommunalpolitik. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*