trotz Ferien: es passiert viel

Obschon die Ferienzeit an vielen Stellen sichtbar die Schlagzahl drosselt – am Bahnhof gibt es um 9:00 Uhr noch Parkplätze für Autos und Räder, die Züge und Straßen sind nicht so voll – es passiert doch Einiges:

  • Der Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz gehen in den Endspurt
  • neue Fahrradständer ergänzen den Bedarf am Bahnhof kurzfristig
  • der Altstadtrundweg am alten Feuerwehrgelände nimmt Formen an
  • der Jahresabschluss 2009 und verschiedene Sitzungsprotokolle liegen vor
  • die Kanalbaumaßnahmen an der alten Feuerwehr gehen voran

Dazu sind diverse Veranstaltungen trotz der Ferien gut besucht. Das Seebeben war ein großer Erfolg, und dieses Wochenende laden diverse Veranstaltungen ein. Vielleicht trifft man Freunde und Bekannte am Waldfest, bei den Feuerwehrveranstaltungen in Harpertshausen oder Sickenhofen, bei der Vernisage im Rathaus oder einfach beim Relaxen im Freibad.

Ich wünsche allen eine schöne Ferienzeit …

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Hausbesuche in Sickenhofen

Gestern habe ich die Sickenhöfer besucht, jedenfalls einen ersten Teil der Menschen dort. Aus dem doch eher formalen Vorgang des „sich Vorstellens“ haben die Sickenhöfer ein freundliches Empfangen gemacht. Kaum eine Tür, an der man nicht ein freundliches Lächeln geschenkt bekommt oder ein kurzes Gespräch möglich ist. Es macht Spass, die Menschen auf diesem Wege kennenzulernen. Danke Sickenhofen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Familie

Bud Spencer hat mal gesagt: “Familie ist wie Schuhe – je enger sie sind, desto mehr drücken sie dich”.

Ich habe in dem Zusammenhang immer von meiner Birkenstock-Familie gesprochen. Wir haben mit 3 Generationen friedlich unter einem Dach gelebt, Schwiegertöchter kamen dazu, jeder hatte seinen Freiraum, man traf sich zu den Mahlzeiten, grillte zusammen, arbeitete zusammen, half einander. Und auch mit unseren Kindern versuchen wir, es so zu halten.

KnokesWas aber eine Familie ausmacht, ist nicht nur der normale Tagesablauf, so häufig und wichtig er auch sein mag. Wenn es hart auf hart kommt, wenn jemand ernsthaft erkrankt, wenn das Schicksal hart zuschlägt, zeigt sich, wie wertvoll der Rückhalt in einer Famile ist. Als mein Vater erkrankte, war meine Mutter nicht allein, ihre Kinder und ihre Brüder halfen. Sie pflegte ihn 7 Jahre liebevoll. Nun, da meine Mutter auch verstorben ist, finde ich Unterstützung durch meine Frau und meine Kinder und viele Verwandte.

“Sage nicht Du kennst jemanden, bis Du mit ihm zusammen geerbt hast”, heißt es. Auch hier wurde alles im familiären Rahmen vorab geklärt, und mein Bruder und ich halten zusammen. Das ist leider nicht selbstverständlich und ich bin sehr dankbar dafür.

Ich kann meine Familie nun nicht mehr mit den bequemen Birkis allein beschreiben. Vielmehr kommt es mir vor wie ein kostbarer und einzigartiger Zauberschuh, der in allen Bereichen des Lebens die passende Form annimmt. Bequemer Tanzschuh, schützender Arbeitsstiefel, bequeme Sandale – von alltagstauglich bis zu extrem belastbar. Ich hoffe, meine Kinder werden unsere Familie eines Tages genauso empfinden, wie ich heute.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

(K)ein guter Witz …

Ein guter Witz wird gern gehört. Ein akuelles Gerücht könnte man als solchen auffassen. So wird doch tatsächlich getuschelt, der Kandidat Knoke stände nur eine einzige Amtsperiode zur Verfügung.

Was zunächst wie ein guter Witz klingt (ein IT Mensch von 44 Jahren, gerade ein Haus gekauft, zwei schulpflichtige Kinder, steigt aus seinem Job aus, um nur eine Amtsperiode Bürgermeister zu sein), ist auf den zweiten Blick natürlich ein Schwachsinn.

Geht man vom aktuellen Rentenalter 67 aus, zieht 45 ab, bleiben 22 Jahre. Da passen 3 ganze Amtsperioden rein, und da das Maximalalter aufgehoben wurde, sind sogar 4 möglich.

Allein die Kasernenkonversion wird über mindestens 2 Amtsperioden Thema sein, und ich bringe Dinge gern zu Ende. Ich stehe also für mindestens 3 Perioden zur Verfügung, wenn die Bürgerinnen und Bürger Babenhausens das wünschen.

Alle anderen Gerüchte dazu sind entweder ein merkwürdiger Witz oder Wunschträume von Menschen, die einen anderen Bürgermeister wünschen. Wahlkampftaktik ist es bestimmt nicht, das wäre so dümmlich und einfach zu durchschauen, das wäre sicher jedem Mitbewerber peinlich, damit in Verbindung gebracht zu werden.

Posted in Kommunalpolitik | Leave a comment

So eine Hitze

Bereits gestern bei “Knoke grillt … in Babenhausen am Bahnhof” war die Hitze schon extrem.

Gerade jetzt verschieben wir den Familienausflug zum Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr noch um eine Stunde nach hinten. Das läßt Zeit, die vergangenen Aktionen zu beschreiben und eine kleine Pause nach den tollen Momenten im Schatten der Langstädter Schule einzulegen. Schön das trotz der Wärme so viele interressierte (und interessante) Bürgerinnen und Bürger gekommen sind. Auch die Aktion in Hergershausen konnte ich nun weiter beschreiben für die, die nicht dabei sein konnten.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Gewerbesteuerentwicklung

Heute geht es in der Stadtverordnetenversammlung um das Konsolidierungspapier.

Ich werde dazu weiter schreiben, vorab aber eine Übersicht der Gewerbesteuerentwicklung, die zeigt, dass Babenhausen von geborgter Zeit gelebt hat.

Immer wieder kamen Nachzahlungen aus den neunziger Jahren, eine deutlich Aufwärtsbewegung des korrigierten Ergebnisses ist erst ein Jahr nach Wahl der Bürgermeisterin zu verzeichnen.

Gewerbesteuer_2006-2014

Nach langer Diskussion ist das Haushaltskonsolidierungkonzept verabschiedet, ein zusätzlicher Antrag zu weiteren Maßnahmen zur Verhinderung von Steuererhöhungen ist eingebracht. Damit ist die Liquidität der Stadt vorerst sichergestellt, es bleibt noch einiges zu tun, um den Haushaltsausgleich bis 2019 sicherzustellen.

Posted in Kommunalpolitik | Leave a comment

Hergeshausen war toll

Grill_Herg__MG_8673 KopieDie Veranstaltung “Knoke grillt in Hergershausen” hatte alles. Drama am Anfang, ein ordentliches Gewitter, das sich 10 Minuten vor Beginn verzieht und der Sonne Platz machte. Dann waren die Gespräche mit den zahlreichen Interessierten so fesselnd, dass nicht einmal Zeit für eine der lecker duftenden Grillwürste vom Holzkohle-Grill war. Danke an Markus fürs Grillen und an Maria und Jörg für die Vorbereitung und Erich für die Schilder.
Normalerweise verlasse ich eine Party nicht vorzeitig, aber ein eiliger Ruf forderte meine umgehende Anwesenheit in der alten Heimat.

Danke für die Gastlichkeit nach Hergershausen

Posted in Kommunalpolitik | Leave a comment

Vorbereitungen für “Knoke grillt in … Hergershausen”

Viele Vorbereitungen für unsere heutige Aktion sind schon getroffen. Die Einladungsflyer sind verteilt, Getränke, Brötchen und Grillwürste sind eingekauft. Es sind noch entspannte Restarbeiten zu absolvieren.

Alle Organisatoren freuen sich auf die Aktion und so wie es aussieht, hält auch das Wetter. Ich hoffe auf viele interessante Gespräche mit den Hergershäusern und allen anderen, die den Weg nach Hergershausen finden von 16 bis 18 Uhr.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Unvergessliche Sternstunden: Start und Finale

Wie geht es los, wie steigert es sich, wo endet es?

Grill_Harp_Foto 1Gestern startete die Aktion „Knoke grillt in … Harpertshausen“. Das Wetter war nicht kalkulierbar, statt des neuen Parks an der Kirche wichen wir zur Grillhütte aus. Trotz des unsteten Wetters – wir blieben wenigstens trocken – fanden viele den Weg zum Grill. Interessante Gespräche mit freundlichen, auch kritischen Menschen haben mich ebenso gefreut wie das Miteinander ganz allgemein, das so eine Aktion ja auch bringen soll. Mein herzlicher Dank gilt den Organisatoren Jörg und Ralf, super gemacht Freunde! Zu Hause dann ein Gefühl der Zufriedenheit, es war ein guter Tag. Unsere Jungs werden noch gegen Brasilien gewinnen und der Tag ist perfekt.
Mit dem Anpfiff wurde es dann doch anders. Die brasilianischen Fans gegen 11 deutsche Spieler, man hatte stellenweise den Eindruck, wenn Jogis Jungs den Ball hatten, kämpften sie gegen eine Übermacht wie die Spartaner bei den Thermophylen gegen die Perser. Es waren mehr als 11+1 Gegner. Die brasilianischen Fans erzeugten mehr Gegendruck als die 11 Spieler auf dem Feld. Die ganze Situation kippte vor den Augen der Welt. Das brasilianische Team hatte den ersten Gegentreffer kaum zur Kenntnis genommen, da steht es schon 0-2. Ein unglaubiges Entsetzen zerreißt das Team, das im Kollektiv zusammenbricht. Der Rest ist Geschichte: 1-7 – Deutschland im Finale!
Und wenn Du denkst, besser geht’s nicht, tritt jemand den Beweis an, dass es doch geht. Was für ein Tag. Danke nach Harpertshausen und Danke nach Brasilien.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Tolle Runde: Deutschland gegen Frankreich

FFW_DE_FRAZu Besuch bei der Familie in der alten Heimat: Freunde haben mich eingeladen, das Deutschlandspiel bei der Feuerwehr Brakel zu schauen. Eine tolle Truppe hat Brakel da zusammen, es war ein super Abend. Heute ist große Feier mit Vorstellungen und Einsatzpräsentationen, die Kameraden aus der Partnerstadt Wetteren (Belgien) sind zu Gast. Es war ein phantastischer Abend. Man kommt rein und gehört dazu. Danke Leute.

Ich hab sowohl in Babenhausen wie auch in Brakel angeregt, dass die Jugendfeuerwehren sich austauschen: Brakel kommt zum Altstadtfest am 2. Septemberwochenende nach Babenhausen, Gegenbesuch zum Annentag in Brakel am 1. Augustwochenende. Mal sehen ob das klappt….

Posted in Uncategorized | Leave a comment