Transparenz zu Flüchtlingsunterbringung

Die Nachrichten aus der Hessischen Erst- Aufnahme Einrichtung (HEAE) in der Kaserne sind bislang nur in beschränktem Umfang verfügbar. Gemeinsam mit dem zuständigen Regierungspräsidium (RP) und dem Arbeiter Samariter Bund (ASB) als Betreiber der Einrichtung sowie mit Ordnungsamt Babenhausen, der Security in der HEAE und der Polizei wurde eine Idee erarbeitet:

Wir versuchen einen Blog wie genau diesen hier, um Interessierten Bürgerinnen und Bürgern das Leben in der HEAE näherzubringen. Dabei sind Bilder auf Grund der Persönlichkeitsrechte (ja, auch Flüchtlinge haben diese in unserem Land, Danke Grundgesetz, gut gemacht) eher weniger zu erwarten.

Aber in der Kaserne tut sich viel Gutes, das bislang nicht nach außen dringt. Das Informationsdefizit dort läßt reichlich Raum für Gerüchte und Spekulationen, die teilweise haarsträubende Ausmaße annehmen. Für etwas mehr Klarheit und Transparenz soll dieser Versucht dienen. Sobald die Sache läuft, gibt es dazu Informationen. Falls sich jemand fragt, was das kostet: unter 9 Euro im Monat, der Arbeiten zur Inbetriebnahme werden ehrenamtlich erbracht.

This entry was posted in Kommunalpolitik. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*